Anna Elisa Heine

Meine beruflichen Tätigkeiten haben sich im Lauf meiner Biografie nach und nach erweitert und setzen sich zusammen aus Fotokunst, Bewegungskunst und Kunsttherapie. Die synthetisierende Betrachtungsweise dieser Arbeitsfelder ist mir ein persönliches Anliegen geworden. Das Gemeinsame von Fotografie, Bewegung und Therapie bildet die Kunst. Entsprechend ist der freikünstlerische Teil meiner Arbeit derjenige, der die übrigen Teile integriert. Allen Teilen ist das Systemische immanent, auch und in besonderer Weise der Kunst, was zunächst niemand denken würde. An dieser künstlerischen Schnittstelle beginnen und resultieren meine Tätigkeiten, Interessen und Forschungen.